René Röspel MdB Ihr Abgeordneter für Hagen und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Sie haben mich am 24. September 2017 mit einer deutlichen Mehrheit erneut in den Deutschen Bundestag gewählt. Der „schönste Wahlkreis der Welt" mit den Städten Hagen, Gevelsberg, Ennepetal, Schwelm und Breckerfeld ist meine Heimat. Hier bin ich geboren und zu Hause und weiß, wo der Schuh drückt. Ich werde gerne weiter für die Region und die Menschen, die hier leben, im Bundestag arbeiten. Ich sehe es als Auftrag an, mich weiterhin dafür einzusetzen, dass unser Land sozial gerechter wird und sich die Schere zwischen Arm und Reich endlich wieder schließt. Ich stehe für eine Politik, die soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Fortschritt zu einer besseren Zukunft verknüpft.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass Menschen für ihre Arbeit gut bezahlt werden und die Zahl schlecht bezahlter Arbeitsplätze wieder deutlich abnimmt.
mehr zum Thema Arbeit

Ich werde mich auch dafür einsetzen, dass Menschen nach einem arbeitsreichen Leben eine auskömmliche Rente erhalten und nicht von Altersarmut bedroht sind.
mehr zum Thema Rente

Unsere Verantwortung für den Planeten und kommende Generationen kostet uns heute etwas Anstrengung, aber sichert die Zukunft unserer Kinder. Ich setze mich deshalb für mehr Energieeffizienz und den Ausbau Erneuerbarer Energien ein.
mehr zum Thema Klima

Ein sicheres Leben dürfen sich nicht nur Reiche leisten können. Die SPD steht für einen modernen und handlungsfähigen Staat, der soziale und öffentliche Sicherheit für alle garantiert. Wir werden 15.000 neue Stellen bei der Polizei schaffen! Nur wenn unsere Sicherheitsbehörden personell und technisch gut ausgestattet sind, können sie ihre Aufgaben wirksam erfüllen.
mehr zum Thema Sicherheit

Wir wollen, dass alle BürgerInnen auf die gleiche Weise versichert sind. Unser Ziel ist die paritätische Bürgerversicherung – Arbeitgeber und Versicherte sollen wieder den gleichen Anteil am Versicherungsbeitrag bezahlen. Alle erstmalig und bislang gesetzlich Versicherten werden wir automatisch in die Bürgerversicherung aufnehmen. Dazu zählen auch Beamte.
mehr zum Thema Gesundheit und Pflege

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Wie können wir den Klimawandel stoppen? Und wie können wir in Zukunft gesund leben? Nur durch Forschung und Innovation finden wir Antworten auf diese und andere Fragen. Ich setze mich deshalb für eine Stärkung des Forschungsstandortes Deutschland ein.
mehr zum Thema Forschung und Innovation

Weitere Informationen finden Sie in dieser Homepage.


Der gläserne Abgeordnete

Auskunft zu meinen Einkünften und zu meiner Ausstattung als Abgeordneter finden Sie hier.


Aktuelle Pressemitteilungen

 

18. 5. 18   

Forschungspolitik braucht Mut

Der Koalitionsvertrag steht, die Ministerien sind besetzt: Die Arbeit kann beginnen. Die Forschung in Deutschland ist gut aufgestellt – auch dank kluger sozialdemokratischer Politik, meint der stellvertretende forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion René Röspel. „Das Versprechen der Politik, die finanziellen Mittel für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen jedes Jahr zu steigern, hat Deutschland wieder international attraktiv gemacht", schreibt Röspel in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau. Allerdings wünsche er sich „mehr Mut für Neues und weniger Mainstream".
 

18. 5. 18   

SPD-Abgeordnete unterstützen Bündnis gegen Einschränkungen beim ICE

In einem Brief an den SIHK-Hauptgeschäftsführer Ralf Geruschkat sichern die beiden heimischen SPD-Bundestags-Abgeordneten René Röspel und Ralf Kapschack sowie die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Hubertus Kramer und Wolfgang Jörg dem „Bündnis gegen Einschränkungen beim ICE" ihre volle Unterstützung zu. Das Bündnis wendet sich gegen Pläne der Bahn, den ICE über Hagen nach Berlin nur noch alle zwei Stunden fahren zu lassen, weil es dadurch erhebliche Nachteile für den Südwestfälischen Raum befürchtet. Außerdem hatten Jörg und Kramer schon Anfang Mai eine „Kleine Anfrage" zu diesem Thema im Landtag gestellt.
 

16. 5. 18   

SPD-Fraktion beflügelt „Digitalpakt Schule"

In allen Lebensbereichen schreitet die Digitalisierung rasant voran, deswegen ist es wichtig, dass Schüler den Umgang mit digitalen Medien lernen, ist der heimische SPD-Bundestags- Abgeordnete René Röspel sicher. Das koste aber Geld, das viele Schulen nicht haben. In der vergangenen seien von den CDU-Ministern Schäuble und Wanka nur leere Versprechungen, aber keine Hilfen gekommen, bemängelt der Abgeordnete: „Die SPD-Bundestagsfraktion und Finanzminister Olaf Scholz handeln jetzt: Die zusätzlichen Steuereinnahmen werden für den ,Digitalpakt Schule' und den Breitbandausbau in Deutschland verwendet."
 

11. 5. 18   

Röspel spendet „Diäten" für Schwimmbad-Erhalt

Eine „Diätenspende" in Höhe von 1000 Euro hat der heimische SPD-Bundestags-Abgeordnete René Röspel beim Saisonauftakt im Freibad Henkhausen an Heinz-Werner Schroth vom Hohenlimburger Schwimmverein übergeben. Damit möchte er zum Erhalt des über 90 Jahre alten Schwimmbades beitragen.
 

4. 5. 18   

Röspel: Städtebauförderung hat in Hagen und EN enorme Wirkung entfaltet

Die Städtebauförderung des Bundes soll mindestens auf dem derzeitigen Niveau fortgeführt werden, teilt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel. Im vergangenen Jahr standen dafür 790 Millionen Euro zur Verfügung. Zusätzlich wurden weitere 200 Millionen Euro Bundesmittel für den neuen „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier" zur Verfügung gestellt. „Auch in Hagen und im Ennepe-Ruhr-Kreis haben diese Mittel in den vergangenen 15 Jahren eine enorme Wirkung entfaltet", blickt Röspel zum „Tag der Städtebauförderung" am 5. Mai zurück.
 

 

ältere Pressemitteilungen