René Röspel MdB Ihr Abgeordneter für Hagen und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie können diese Nachrichten als Newsfeed abonnieren. Klicken Sie bitte hier!

 

10. 10. 17   

Inklusion auch bei Freiwilligendiensten nötig

Vor der Sommerpause der gerade zu Ende gegangenen Wahlperiode hatte die Große Koalition auf Initiative der SPD einen Antrag beschlossen, der die Bundesregierung auffordert, die UN-Behindertenkonvention auch bei den Freiwilligen Diensten umzusetzen und die beschriebene Lücke zu schließen. Das teilt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel zu dem WP/WR-Bericht „Der Fall Nils: Vom Gesetz vergessen" vom 30. September mit. Darüber werde der neue Bundestag zu entscheiden haben.
 

27. 9. 17   

René Röspel lädt Bürger zum Gespräch

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel lädt die Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis (Hagen und EN-Süd) zur Sprechstunde ein am Mittwoch, dem 4. Oktober, von 15 bis 18 Uhr in sein Büro in Hagen, Elberfelder Straße 57, 2. Stock.
 

25. 9. 17   

AfD zeigt bereits am ersten Tag nach der Wahl wahres Gesicht

„Das Wahlergebnis ist noch druckfrisch, und schon betrügt Frauke Petry ihre Wählerinnen und Wähler, indem sie aus der AfD-Fraktion austritt", ärgert sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel, der gerade im Wahlkreis Hagen/EN-Süd erneut direkt in den Bundestag gewählt wurde: „Da bekommen wir vorgeführt, dass es den meisten AfD-Leuten um ihr eigenes und nicht das Wählerinteresse geht."
 

18. 9. 17   

René Röspel lädt Bürger zur „rollenden Sprechstunde"

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel lädt die Bürgerinnen und Bürger zu seinen „rollenden Sprechstunden" auf den Hagener Marktplätzen ein.
 

17. 9. 17   

Bund fördert Philharmonisches Orchester

Das Philharmonische Orchester Hagen bekommt in wenigen Tagen Post von der Bundesregierung, mit der eine Förderung in Höhe von bis zu 57 800 Euro noch in diesem Jahr in Aussicht gestellt wird. Das erfuhr der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel am Wochenende von Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. „Das Geld stammt aus dem Förderprogramm ,Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland', das der Bundestag noch aus dem Haushalt dieses Jahres bereit gestellt hat", freut sich Röspel.
 

 

ältere Pressemitteilungen